Stand der Dinge: Streik am UKD

Von Mitte September bis Mitte November kam es nun an der Universitätsklinik in Düsseldorf zu mehreren Warnstreiks. Die Beschäftigten der Universitätsklinik und ihrer Tochtergesellschaften trugen an den Streiktagen ihre Forderung nach mehr Personal im Krankenhaus nach außen und erarbeiteten in diversen Workshops, wo und wie in ihren Arbeitsbereichen Entlastung stattfinden muss, damit Patient_innen besser versorgt werden können und die Beschäftigten nicht krank werden. Nun zeigt der Arbeitgeber Gesprächsbereitschaft – am 8. Dezember wird der Vorstand der Universitätsklinik mit der Gewerkschaft ver.di und ihren Vertreter_innen in der Universitätsklinik für ein erstes Sondierungsgespräch zusammen kommen. Den Ausgang dieses Gesprächs werden dann die Mitglieder der Gewerkschaft im Nachgang gemeinsam diskutieren und bewerten.

Hier noch ein paar Eindrücke von einer der letzten Streikdemos.